Philosophieren im Pompejanum

Donnerstag, 13. Juni 2019 | 19 Uhr 
„Dr. Christoph Quarch“
Platon. Der Denker für die digitale Welt
Pompejanum Aschaffenburg

Christoph Quarch 13. Juni 2019 in Aschaffenburg

Die Welt ist beseelt.

Platon – der Denker für die Welt von Morgen

Die moderne Welt wird dominiert von einem technischen und ökonomischen Denken, das der westlichen Welt einerseits einen beispiellosen Wohlstand beschert hat, uns andererseits jedoch vor immer gravierende Herausforderungen stellt: Klimawandel, eine heiß laufende Weltwirtschaft, eine sich öffnende Schere zwischen Arm und Reich, Sinnkrisen… Ein Richtungswandel tut not, aber wie soll er gelingen? Die wichtigste Voraussetzung ist ein anderes, besseres Denken. So sind wir gut beraten, heute nach einem geistigen Paradigma Ausschau zu halten, kraft dessen wir unsere Welt so erschließen und einrichten können, dass wir sie nicht weiter zerstören. Christoph Quarch meint, in Platons Philosophie ein solches Paradigma gefunden zu haben: eine ‚Metaphysik der Lebendigkeit‘, die Sein als Leben deutet und die freie Entfaltung des Lebens zu Blüte und Schönheit als höchstes Ziel des persönlichen und politischen Handelns propagiert.

Veranstaltungsort: Pompejanum, Aschaffenburg
Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung möglich!

Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr

Eintrittspreis € 48,00
incl. einem Gläschen Wein und einem kleinen Snack

Anmeldung

Navigation schließen